Apfelbaumpflanzaktion

Bild: Ingrid Schmah-Albert
Bild: Ingrid Schmah-Albert

Als Reaktion auf die diesjährige niedrige Apfelernte fand neulich unsere Apfelbaumpflanzaktion statt.

Um eine größtmögliche Vielfalt beim Kulturapfel zu bewahren, platzen wir unter anderem “Roten Steinbach”, “Gravensteiner”,” Freiherr von Berlepsch” und “Orleonsrenette” - das Reifen der Äpfel im September erleichtert hier zudem die zukünftige Organisation von Helfern.

Um die Bäumchen vor Wildtieren zu schützen, mussten außerdem Drahtgeflechte gebastelt werden, die als Busschutz dienen. Wenn die Bäumchen dann einige Jahre hinter sich habe, trägt auch diese Aktion weiter zum Prädikat “Apfeldorf” bei. 

BUND beim Apfelfest im Hessenpark

Der BUND Wehrheim ist wieder beim Apfelfest im Hessenpark dabei Das Fest findet am 22. Oktober statt.  Wir verteilten Informationen zu Thema "Naturschutz durch Nutzung von Streuobstwiesen". Besucher konnten auch Literaturtipps und Infomaterial bekommen.

Pilzexkursion am 8. Oktober

Am Sonntag, dem 8.10.2017 um 10 Uhr lädt der BUND Wehrheim zu einer Pilzexkursion mit unserem erfahrenen Pilzexperten Peter Gwiasda ein.

Treffpunkt ist auf dem Wanderparkplatz am Jungholz an der K726 (Verbindungsstraße ziwschen Usingen und Pfaffenwiesbach).

Mitzubringen sind dem Wetter angepasste Kleidung, Korb, Messer und, falls vorhanden, Pilz-Bestimmungsliteratur.

Wir wollen unser Augenmerk nicht nur auf die essbaren Pilze richten, sondern uns auch mit der sehr spannenden Lebensweise und Ökologie von Pilzen im allgemeinen beschäftigen.

Die Teilnahme ist kostenlos, aber der BUND Wehrheim freut sich natürlich über eine Spende. Weitere Auskünfte gibt Peter Gwiasda, Tel. 06081/59729."

Wehrheim wächst – aber wohin? Podiumsdiskussion am 4. Oktober

Podiumsdiskussion: Wehrheim wächst – aber wohin?

So lautet der Titel unserer nächsten öffentlichen Informations- und Diskussionsveranstaltung am kommenden Mittwoch, dem 4. Oktober, ab 19:30 Uhr im Saal eins des Bürgerhauses Wehrheim.

Wehrheim ist eine immer noch durch die Landwirtschaft und die umgebende Natur geprägte Taunusgemeinde. Doch wie lange noch? Der Siedlungsdruck und damit der Bedarf an Verkehrsflächen im Rhein-Main-Gebiet steigt stark an.

Die Zukunft Wehrheims wollen wir als BUND Wehrheim mit Vertretern der Politik und der Verbände diskutieren. Als Experten sind Dr. Rainer Dambeck von der Goethe-Universität Frankfurt am Main und Michael Rothkegel, Geschäftsführer des BUND Hessen, eingeladen. mehr...

Pflanzenbörse am 23. September

Unsere beliebte Pflanzenbörse findet am Samstag, dem 23. September, ab 14 Uhr wie immer im Hof vor Etzel & Wieth, Wiesenau 2, statt.

Kostenlos können gebracht, mitgenommen oder getauscht werden:

Blumen- und Gartenstauden, Kräuter, Gemüsepflanzen, Beerensträucher, Samen, Bodendecker, Wasserpflanzen, alles aus dem Blumen- und Gemüsegarten, Gartengeräte, heimische Pflanzen für Hecken. 

Wenn Sie Pflanzen abgeben möchten, bitte möglichst früh kommen, denn dann sind die Chancen besser, dass die Pflanzen neue Besitzer finden. Bitte bringen Sie ausreichend große Gefäße mit! Sachkundige BUND-Mitglieder stehen den Besuchern mit Informationen zur Gartengestaltung, naturgemäßem Gartenbau und Pflanzenauswahl sowie mit Tipps zu biologischem Pflanzenschutz zur Verfügung.

Für eine Spende ist der BUND natürlich dankbar.

Weitere Informationen unter 06081-59729 (Almut Gwiasda).

Apfelweinwettbewerb am 18. Juni

Als vor fast zwei Jahrzehnten der BUND Wehrheim zum ersten Mal zu einem öffentlichen Wettbewerb um den besten Apfelwein aus heimischen Früchten einlud, waren die erfreulichen Folgen noch nicht erkennbar. Heute ist Wehrheim das „Apfeldorf“ im Taunus und jedes Jahr organisieren Freunde des naturnahen Obstbaues und deren Fruchtverwertung beidseits des Taunuskamm solche Wettbewerbe nach dem Wehrheimer Beispiel. In Wehrheim wurde am Sonntag, 18. Juni 2017, ab 14 Uhr getestet und bewertet – und zwar zum 18. Mal. 

Plätze frei bei den BUNDiten

Unsere Kindergruppe "BUNDiten" trifft sich fast jeden Monat samstags um Wald und Feld zu erkunden. Neulich haben wir zum Beispiel ein Weidentipi und einen Barfußpfad angelegt.

Wir haben wieder Plätze für Kinder im Grundschulalter frei, bei Interesse:
Almut Gwiasda: Tel.: 06081/59729

Per Mail wird immer eine Woche im Voraus informiert. Eltern sind herzlich zu allen Veranstaltungen und Erkundungstouren eingeladen. 

Baumpflege im Apfeldorf ist mangelhaft

Der Bund für Umwelt und Naturschutz in Wehrheim zieht nach dem jüngsten Baumschneidelehrgang auf gemeindeeigenen Streuobstwiesen und entlang von Baumalleen eine zweispältige Bilanz.

Einerseits freuen wir uns über das rege Interesse und die Lernbereitschaft von zwei Dutzend teilnehmenden Bürgern, andererseits sind wir als Organisatoren dieser von der Gemeinde finanzierten Pflegeaktion besorgt über den schlechten Zustand eines großen Teils der Bäume.

Peter Gwiasda, einer der Initiatoren, beklagt besonders die "erbärmlich ungepflegte Verfassung" von jungen Bäumen. Sie wurden teilweise unsachgemäß gepflanzt und nicht oder schlecht "bemuttert", wie der Pomologe Heiko Fischer als Referent feststellte. mehr




Der BUND reagiert damit auf einen aktuellen internen Prüfbericht, in dem der Landesrechnungshof...

Newsletter
Suche